Ist das E Bike nur was für Generation 60plus?

E-Biker und Fahrradfahrer beäugen sich immer noch kritisch. Fahrradfahrer betiteln die zunehmende Masse der E Bike Fahrer als faul und bequem. Dabei besitzt das Outfit des E Bikes längst einen sportlichen Touch. Das E Bike wird in zwei Arten unterschieden. Das E Bike selbst ist ein Fahrrad mit Elektroantrieb.

Die Beschleunigung wird über einen Drehgriff geregelt. E Bikes sind wie Mofas zulassungspflichtig. Es darf mit dem Mofaführerschein oder mit dem Autoführerschein gefahren werden. Ein anderes Modell ist das Pedelec. Die Unterstützung durch einen Elektromotor funktioniert nur in Zusammenhang mit der Tretleistung.

Die Tretleistung wird durch den Motor ergänzt. Es wird eine Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h erreicht. Sportliche Modelle mit einem Spezialmotor erreichen auch höhe Geschwindigkeiten. Sie bedürfen allerdings einer Zulassung und sind versicherungspflichtig.

Das passende E Bike für jeden Typen

Das Tourenrad als E Bike wurde längst von sportlichen Modellen abgelöst. Berufstätige bewältigen entspannt den Arbeitsweg. Kinderanhänger lassen sich leichter ziehen. Für die unterschiedlichen Bedürfnisse sind unterschiedliche E Bikes im Handel erhältlich.

Pendler
Für das Transportieren des E Bikes in öffentlichen Verkehrsmitteln eignen sich Falt- oder Klappräder Für längere Stecken sind Liegeräder optimal.

Menschen mit gesundheitlichen Behinderungen
Federungen, Ballonreifen und Rahmenfederung sorgen für einen besseren Komfort. Kleine Radgrößen und ein tiefer Durchstieg erleichtern das Absteigen.

Berufsmäßig auf das E Bike umsteigen Postboten, Hebammen oder Handwerker können vom E Bike profitieren. Sie sind schnell unterwegs und finden immer einen Parkplatz. Es eigenen sich Lastenräder oder City E Bikes.

Senioren
Sie werden mit dem E Bike wieder mobil. Zudem halten sie sich fit.

Ein geeignetes E Bike für alle Ansprüche findet sich mit dem E-bike Finder.

Anwendungsmöglichkeiten von E Bikes

City Pedelec - komfortabel durch Nabenschaltung, eventuell zusammenklappbar, tiefer Einstig , eventuell mit einem Anhänger kompatibel, futuristisches Design und Wendigkeit für Jugendliche.

Trekking Pedelec - große Reichweite des Akkus, bequeme Sitzposition, ausreichend große Gepäckträger.

MTB Pedelec - besonders stabiler Rahmen, Akku bis zu 120 Kilometer Reichweite, verschiedene Unterstützungsstufen des Akkus, Motor im Rahmentrapez, Hinterradnabenmotor bei KTM E Bike.

KTM setzt mit dem den neuen KTM E Bike 2013 neue Maßstäbe. Das neue E Bike wird mit einem Hinterradmotor von Panasonic ausgestattet. Es eignet sich besonders zum Betrieb abseits der befestigten Straßen und Wege. Mit sportlicher Ausstattung erreicht es 25 km/h. Der neue Motor hält die Geschwindigkeit auf einem gleichbleibenden Niveau.

S Pedelec - höhere Geschwindigkeiten, stabilere Rahmen, sportliche Ausführung.

Power E Bike - elegante bis sportliche Ausführung, bis 70 km/h schnell, auch fürs Gelände geeignet.

Wichtige Fragen vor dem Kauf eines E Bikes

- Kommt ein E Bike oder ein Pedelec für meine Ansprüche infrage?
- Wie schnell soll das E Bike fahren?
- Kann ich das E Bike vor dem Kauf testen?
- Wie einfach lässt sich die Gangschaltung, auch bergauf, bedienen?
- Wie sind die Bedienelemente angeordnet?
- Lässt sich der Akku leicht lösen?
- Wie lange hält der Akku?
- Wie lange ist die Garantiezeit auf den Akku?
- Kann der Händler einen Akkuersatz anbieten?

Fazit E Bikes und Pedelecs bieten zahlreiche Möglichkeiten und eignen sich nicht nur für die ältere Generation. Zudem ist eine Fahrt mit dem E Bike billiger als eine Autofahrt.

 

You can use these HTML Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>






Marketing blog PageRank-Backlink ohne Anmeldung von Ursula1.de Kostenlose Backlinks bei http://backlink.friel-air.de Kostenlose Backlinks bei http://www.colognebox.de/backlink