Wie Bier dank ERP nur besser werden kann

Wie kein anderes Getränk ist Bier in Deutschland verwurzelt. Es ist Teil der deutschen Kultur, ja eigentlich sogar der deutschen Identität. Kein anderes Land wird so mit der Kunst des Bierbrauens in Verbindung gebracht wie Deutschland. Mehr als 1400 aktive Brauereien gibt es in Deutschland und etwa 8000 unterschiedliche Bier- und Geschmackssorten. Hinzu kommt der in den letzten Jahren zunehmende Trend hin zu Craft Beer, der auch von kleinen Brauern in Privatbrauereien nur allzu gern aufgegriffen wird. Ein Ende der innovativen Braukultur in Deutschland ist jedenfalls nicht in Sicht. Was da noch fehlt, ist ein Optimierungssystem für all die Abläufe und Entwicklungsstufen, die es braucht, bis das Bier schlussendlich dort ist, wo es hingehört: in den Gläsern, Mündern und Mägen deutscher Biertrinker.

Eine Verkettung von Prozessen – das Bierbrauen

Nun kann zwar grundsätzlich jeder mit den nötigen Zutaten und in jedem Haushalt vorhandenen Utensilien eigenes Bier brauen. Wer das Ganze aber etwas professioneller aufziehen möchte, hat noch ein paar Zwischenschritte mehr zu bedenken. Für jede einzelne Biersorte muss nicht nur die Rezeptur erdacht, auch der richtige Brauprozess muss ausgetüftelt werden und nicht zuletzt das Vermarktungskonzept in die Wege geleitet werden. Es sind also viele kleine Komponenten, die das Gesamtprodukt „Bier“ ausmachen und seinen Erfolg auch weiterhin garantieren. Immerhin gönnen sich die Deutschen schon mal gern mehr als 100 Liter Bier pro Jahr. Und damit dem geneigten Biertrinker der geliebte Gerstensaft nicht irgendwann ausgeht, muss immer für Nachschub gesorgt sein. Der wird durch die stetig weiter optimierte Verkettung der Prozesse garantiert. Die betreffen nämlich nicht nur das Gären und Brauen selbst, sondern gehen weit über das hinaus, was man als Hobbybrauer gerade noch so in der eigenen Küche mit ein paar Haushaltsutensilien hin bekommt. Es geht um Statistiken, Strategien und Zahlen. Es geht um Image, Kampagnen und Marketing. Damit alle diese Prozesse funktionieren und der Biernachschub auch in den nächsten Jahren gesichert ist, braucht es echtes Geschick. Es kann aber auch nicht schaden, die Prozesse dank innovativer Systemtechnologie, die ganz leicht an den Bedarf des Brauers oder der Brauerei angepasst werden kann. Und wie cool es wäre, wenn man als Craft-Beer-Brauer in einer Reihe mit den ganz Großen wie Carlsberg, Beck's und Co. stünde! Zum Beispiel, indem man sich bei der Optimierung der Brauabläufe und Geschäftsprozesse auf ein zuverlässiges ERP-System fürs Brauen verlässt, mit denen kleine, mittlere und große Brauereien ihr Unternehmen gleichermaßen fit für das Bierbrauen 2.0 machen können. Dank innovativer Cloudlösungen und lösungsorientierter Systemumsetzung ist mit dem ERP-System mit dem wohl coolsten Namen überhaupt möglich, die Steuerung von Abläufen ganz gezielt und selektiv zu organisieren: Mit Drink-it steht Brauern und Brauereien eine Softwarelösung zur modularen und damit ganz individuellen Ressourcenlösung zur Verfügung. Die Anpassung an die eigenen Bedürfnisse dank optimierter IT sorgt für bessere Abläufe und noch bessere Ergebnisse. ...darum kann Bier durch ERP nur besser werden.

 

You can use these HTML Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>






Marketing blog PageRank-Backlink ohne Anmeldung von Ursula1.de Kostenlose Backlinks bei http://backlink.friel-air.de Kostenlose Backlinks bei http://www.colognebox.de/backlink